Startseite

Uwe Johnson-Bibliothek

Informationen, Veranstaltungen,
Mediathek und mehr




Nächste Veranstaltung

[Ausverkauft] Kabarett
"Weber No. 5 - ich liebe ihn" mit Philipp Weber
29.11.2019, 20:00 Uhr

Kinderlesesamstag
"Weihnachten" mit unseren Lesepatinnen Sibylle Diehr und Jana Röhl
07.12.2019, Lesung um 10:30 Uhr
Bibliotheksöffnung von 10:00-13:00 Uhr

Animationsfilm "Was bietet die Bibliothek"

?Anmelden!

Benutzeranmeldung mit Datenschutzerklärung einfach hier herunterladen oder direkt in der Bibliothek ausfüllen.


Nützliches zum Ausleihen

Die Box zum Ausleihen mit dem Inhalt, einem Energiemesser, einem Schalter im Verlängerungskabel und den Spartipp-Broschüren

Die Bibliothek hilft Energie sparen? Ja - mit einem hochwertigen Strom-Messgerät, das ab sofort in der Uwe Johnson-Bibliothek zur Ausleihe bereit steht, können die häuslichen „Stromfresser“ entlarvt werden. Elektrogeräte wie Computer, Radios oder DVD-Spieler verbrauchen ja auch dann Energie, wenn sie ihre eigentliche Funktion nicht erfüllen: im Standby-Modus. Vom Umweltbundesamt wurden Bibliotheken "Energiesparpakete" mit Tipps zum Sparen zur Verfügung gestellt und eines nun auch in Güstrow.

Das nützliche Gerät zum Sparen, ist dabei nur eines von vielen kleinen Ausleihgeräten, die über das Angebot der TechnoThek bereit stehen: Für den Urlaub und lange Fahrten kann man PowerBanks zur Stromversorgung oder eine 360°-Kamera als Aufsatz für das Smartphone für die besonderen Erinnerungsfotos und –filme ausleihen. Wer mal raus in die Natur zum geocachen will, kann ein GPS-Gerät auf den Bibliotheksausweis mitnehmen. Für den Lernspaß können auch kleine Coding-Roboter oder zur Unterhaltung ein Bluetooth-Lautsprecher und für das Entdecken in der Natur kleine Digital-Mikroskope als Handy-Steckgerät geliehen werden.

weiterlesen...

  • Veröffentlicht unter
  • 25.03.2019

Schülerprojekte am 3D-Drucker

Ein historisches Schulgebäude neu erstehen lassen? Drei Schüler des Wismarer Gymnasiums Große Stadtschule „Geschwister Scholl“ kamen dazu extra nach Güstrow - im letzten Herbst ließen sie sich eine kleine Einführung zum 3D-Druck geben und machten sich dann daran, nach einer historischen Abbildung das alte Schulgebäude, "Graues Kloster" genannt, in ein CAD-Modell umzuwandeln. Jetzt konnten wir es ausdrucken.

weiterlesen...

  • Veröffentlicht unter
  • 08.03.2019

Kreisentscheid zum bundesweiten Vorlesewettbewerb

Sitzend: Benjamin Reit, Sieger, stehend von links: Henriette Weißenbacher, Vanessa Drewanz, Hannes Schmitz, Mia Schreiber, Jannis Timm, John Bengsch

Am Samstag wurde wieder das beste Vorlesetalent des ehem. Kreises Güstrow im Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels ermittelt. Sieben Sechstklässler, die in ihren jeweiligen Schulen in Güstrow und Umland die Vorlesewettbewerbe gewonnen hatten, trafen sich, begleitet von ihren Familien, in der Güstrower Uwe Johnson-Bibliothek.

Als den besten Vorleser ermittelte die Jury nach zwei Lese-Runden Benjamin Reit, der an der Freien Schule Güstrow zur Schule geht. Aus den mitgebrachten Büchern, die aus allen Genres stammten, wurde ein selbstgewählter Text von etwa drei Minuten vorgelesen. Als Fremdtext lasen anschließend alle nacheinander aus Michelle Pavers „Im Bann der Feuergöttin“ einen dreiminütigen Abschnitt vor. In der Geschichte, die in der Bronzezeit in einer griechischen Fantasy-Welt spielt, muss der dreizehnjährige Ziegenhirte Hylas mithilfe seiner Freunde viele Gefahren bestehen und seine Heimatinsel von bösen Kriegen befreien.

Für die vorlesenden Schüler galt es, sich in den fremden Text einzufinden, und die Stimmung in der gelesenen Passage wiederzugeben. Benjamin Reit erfüllte beide Aufgaben am besten und ist damit der amtierende beste Vorleser im Kreis Güstrow. Er fährt im  Mai zum Landesentscheid des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern und muss sich in Schwerin mit den besten Vorlesern des Landes messen.

weiterlesen...

  • Veröffentlicht unter
  • 25.02.2019

Neues Angebot "TechnoThek"

Mitarbeiter der Bibliothek inmitten der Medien der TechnoThek, (c) Sternhagen, Piste

Ab dem 8. Februar gibt es ein neues Angebot: die TechnoThek. Sie ist die vierte in Deutschland und die erste in Mecklenburg-Vorpommern.

Als Pilotprojekt für MV soll es auch in anderen Bibliotheken im Land umgesetzt werden. Es wurde mit finanzieller Unterstützung aus dem VDI TechnikFonds umgesetzt. Der VDI MV und die Uwe Johnson-Bibliothek, unterstützt von der Fachstelle für öffentliche Bibliotheken in MV und dem Landesverband im Deutschen Bibliotheksverband e.V., wollen damit digitale und technische Bildung in der Breite fördern.

Es besteht aus Sachliteratur zum Ausleihen sowie spannenden technischen Dingen zum Ausprobieren und Ausleihen. Diese befinden sich überall, wo "TechnoThek" steht.
Was man ausleihen darf, steht in den Regalen als Kiste oder als Platzhalter. Dann gibt es noch einige Dinge, die man in der Bibliothek ausprobieren kann und die neugierig machen sollen. Diese sind in kleinen beleuchteten Vitrinen, den "Probier's aus-Boxen". An den Vitrinen sind kleine Kärtchen. Wenn man diese zur Ausleihtheke bringt, kann man den Schlüssel für die Vitrinen bekommen und etwas ausprobieren. Zudem gibt es Angebote der Bibliothekspädagogik als buchbare Angebote in der Bibliothek oder als Medienkisten zum Ausleihen für Lehrkräfte.

weiterlesen...

  • Veröffentlicht unter
  • 07.02.2019

Medienformate: was ist real, was Fiktion

Zickenkriege, Ekelprüfungen und jede Menge schräge Typen. Was viele Sendungen, die angesagt sind, gemeinsam haben, ist die Frage nach dem, was echt und was inszeniert ist. Selbst Erwachsene können oft nicht durchschauen, was an einer „Dschungelprüfung“ real ist oder ob ein Streit zwischen Kandidaten manipuliert wurde. Jüngere Zuschauer dürften damit noch größere Schwierigkeiten haben. Und gerade bei denen erfreuen sich Reality-Sendungen nach wie vor großer Beliebtheit. Vieles, was spät gesendet wird, ist über Mediatheken, begleitende Angebote im Internet oder Apps rund um die Uhr abrufbar. Die umfangreiche Berichterstattung auf Social-Media-Plattformen, im Fernsehen, in Printmedien oder im Internet macht Kinder neugierig. Sie wollen auch mitreden, wenn die neuesten Peinlichkeiten und Ekelbilder am Schulhof diskutiert werden.

Wie als Eltern damit umgehen? Orientierung gibt ein tolles Angebot der Medienanstalten: FLIMMO gibt einen Überblick und zeigt auf, was an den unterschiedlichen Sendungen problematisch ist.

Mehr zu den einzelnen Sendungen sowie Tipps für Eltern zum Umgang damit unter www.flimmo.tv

Teil der website von Flimmo

weiterlesen...

  • Veröffentlicht unter
  • 27.01.2019