Startseite

Uwe Johnson-Bibliothek

Informationen, Veranstaltungen,
Mediathek und mehr




Nächste Veranstaltung

Lesung am Strand
Buchpremiere "Eine Liebe in der Steppe" mit dem Autor Jörg-Uwe Albig und dem Verlagsleiter von Klett-Cotta Tom Kraushaar. In Zusammenarbeit mit den Hotels am Inselsee.
16.07.2017 19:00 Uhr, Open Air am Inselsee, Eintritt frei

Animationsfilm "Was bietet die Bibliothek"


Neuer Nutzerraum

Ein neuer Nutzerraum wird am 8.10. Uhr eingeweiht. Als besondere Attraktion wird dabei auch ein stereoskopisches Kunstwerk enthüllt und zugleich die neue Kinderlese-Saison mit einer Kinderlesung begonnen.

Für alle Nutzer wurde ein „Lese- und Kreativ-Raum“ geschaffen. Genutzt werden soll der Raum auch zur Entspannung, für Gruppenarbeiten und Aktionen. Das Konzept haben Jugendlichen im Rahmen einer Projektwoche entwickelt. Und dieser wird nun Schritt-für Schritt zusammen mit den Nutzern fertig gestellt: Eine Projektgruppe des Gymnasiums wird Entwürfe für die Wandgestaltung machen, über die alle Besucher von November bis Januar abstimmen können. Und im kommenden Frühling wird dann noch ein Arbeitsplatz mit 3D-Drucker eingerichtet werden.

Die Wohnungsgesellschaft Güstrow GmbH (WGG) hat die Raumeinrichtung großzügig gesponsort - und so wird der neue Nutzerraum den Namen "WGG-Raum" bekommen.

Zur Einweihung sind alle herzlich eingeladen und eine Besonderheit wird es auch dazu geben: Die Stereoskopie „Gustrau“ wird als Kunstdruck in Anwesenheit der jungen Grafikkünstlerin Katja Hindenburg und dem Stereoskopie-Pionier Achim Bahr enthüllt. Der Druck wird die allseitsbekannte Vogelschau Güstrows von 1706 in 3D zeigen und als ein besonderer Blickfang nun auf Dauer in der Bibliothek gezeigt.

Samstag 8. Oktober, 10:00 Uhr - Beginn der Kinderlesung 10:30 Uhr  - Eintritt frei

weiterlesen...

  • Veröffentlicht unter
  • 04.10.2016

kulinarisch, musikalisch, deutsch-argentinisch

Zur 16. Güstrower Kunstnacht wird es wieder einen besonderen kulturellen Leckerbissen in der Bibliothek geben. Mit dem aktuell als Taschenbch erscheinenden Bestseller "Das Bandoneon" wird eine deutsch-argentinische Familiengeschichte als musikalische Lesung geboten.

Die spannende Story der Journalistin Christina, die nach dem Tod ihrer Mutter ein Familiengeheimnis bis nach Argentinien führt, auf die Spur ihrer Urgroßmutter in die 1930er Jahre. Die Autoren Hans Meyer zu Düttingdorf und Juan Carlos Risso sowie Christian Gerber am Bandoneon präsentieren um 19:00, 20:00 und 21:00 die Familiengeschichte (in unabhängigen Teilen, so dass man einen oder auch mehrere Lesungen hören kann, je nach Wunsch).

Daneben gibt es aus dem Feinschmeckerlabor des SchnickSchnack passend zum Thema argentinischen Wein und argentinische Tapas, die sog. Picadas, und eine Getränkeauswahl. Natürlich kann man am Abend auch das Buch erwerben und signieren lassen.

Den Flyer für den gesamten Abend - auch schon einmal zum Planen der Route - gibt es hier.

Die Karten gibt es im Vorverkauf an der Güstrow-Information und natürlich auch am Abend bei den Einrichtungen.

weiterlesen...

  • Veröffentlicht unter
  • 28.09.2016

Mit QR-Codes durch die Bibliothek

QR-Codes weisen den Weg

Eine Projektgruppe des John-Brinckman-Gymnasiums hatte anfang des Jahres eine QR-Code-Einführung für die Uwe Johnson-Bibliothek entwickelt. Die Idee dahinter ist, dass sich die Besucher individuell über die Regeln und das Angebot der Bibliothek informieren können. Mit ihrem mobilen Endgerät können sie die QR-Codes in der Bibliothek scannen und somit spielerisch die Bibliothek und ihre Nutzung entdecken.

Dieser zusätzliche Service ist nun in der Bibliothek angebracht. Man kann nun überall in der Bibliothek auf Tafeln QR-Codes finden, hinter denen sich kurze und prägnante Informationen verbergen. Mit dem mobilen Endgerät als universellem Hilfsmittel im Alltag lässt sich nun schnell und auf unkonventionelle Art und Weise der Weg durch den "Bücherdschungel" finden.

Ein herzlicher Dank der Bibliothek geht an die Schüler der Projektgruppe und die betreuende Lehrerin Frau Buchardt.

weiterlesen...

  • Veröffentlicht unter
  • 25.09.2016

Uwe Johnson Tage 2016

Mit den Uwe Johnson Tagen 2016 wird wieder in Kooperation mit der Mecklenburgischen Literaturgesellschaft e.V. ein breites Programm geboten - drei Veranstaltungen in Güstrow und neun insgesamt.

Los geht es am 19. September in Güstrow mit gleich vier herausragenden jungen Schriftstellern, darunter die mit dem Arnold-Preis und dem Kühne-Preis ausgezeichnete Inger-Maria Mahlke und der Shootingstar des Jahres Senthuran Varatarajah, sowie Matthias Jügler und Lara Hampe. Mit dem Blick auf Flucht und Heimatlosigkeit greifen sie in ihren Texten ein Thema mit aktuellem Bezug auf und fragen danach "Wie wir leben wollen".
Am Mittwoch den 20. 9. wird Prof. Dr. Carsten Gansel mit Heinrich Gerlachs "Durchbruch bei Stalingrad" eine der wohl ungewöhnlichsten Publikationsgeschichten vorstellen, der aktuell und damit zum zweiten Mal zum Bestseller wurde.
Einen Tag später werden zwei junge Schauspieler der HMT, Sascha Weißing und Kay Liemann, Johnsons Werk ihre Stimmen verleihen. Zusammen mit der Moderation von Dr. Gundula Engelhard von der Mecklenburgischen Literaturgesellschaft wird es um Journalismus in Johnsons Werk gehen.

Die Veranstaltungen in Güstrow werden jeweils um 19 Uhr beginnen.
Eintritt: 5,- €, ermäßigt 3,- € / Kombikarte für alle drei Tage: 11,- € / ermäßigt 7,- €
Karten im Vorverkauf in der Bibliothek und Güstrow-Information.

Das ganze Programm finden Sie hier.

weiterlesen...

  • Veröffentlicht unter
  • 10.08.2016

Literatur Open Air

Das literarische Sommerevent in MV - umsonst und draußen

Ein ganz besonderes Erlebnis wartet im Juli auf die Mecklenburger. Mit einer Open Air Lesung am Strand wird die Buchpremiere des Romans "Die Trotzigen" gefeiert.

Boris Schumatsky, bekannt als Russlandexperte der großen deutschen Zeitungen, setzt in seinem Roman dem Ende der Sowjetunion vor 25 Jahren in ein literarisches Denkmal.
Russland im August 1991: Ein Land zwischen Revolution und Konterrevolution. Zwischen Berlin und Moskau wird die Welt neu geordnet. Mittendrin Anna und Sascha: ein junges Paar, das seiner Liebe nicht traut. Es ist kompliziert, denn Wirklichkeit und Täuschung sind schwer zu unterscheiden, vor allem in Zeiten des Aufruhrs. Klug, komisch und rasant verbindet Boris Schumatsky politisches Epos und moderne Liebesgeschichte. Die Liebe in Zeiten der Revolution: Junge und frische Literatur, zugleich ein humorvoll-melancholischer Blick zurück.

Die Uwe Johnson-Bibliothek der Barlachstadt Güstrow und die Hotels am Inselsee laden zusammen mit dem Aufbau-Verlag ein zum literarischen Sommerevent in Mecklenburg-Vorpommern. Neben dem Autor und seinem Lektor vom Blumenbar-Imprint sorgen russische Gitarrenklänge für einen musikalischen Rahmen.

Natürlich wird auch das Buch exklusiv einen Tag vor dem bundesweiten Erscheinungstermin am Abend erhältlich sein.

Am Strand des Inselsees, mit kleiner Bühne, mit Getränke- und Imbissverkauf vor Ort und dem Blick auf den Sonnenuntergang - ein ganz besonderes Erlebnis.
Bei schlechtem Wetter wird die Buchpremiere im Saal des angrenzenden Hotels "Kurhaus am Inselsee" verlegt - also: bei jedem Wetter kommen!

So 17.07.2016 20:00 Uhr, Eintritt frei

weiterlesen...

  • Veröffentlicht unter
  • 06.06.2016