Startseite

Uwe Johnson-Bibliothek

Informationen, Veranstaltungen,
Mediathek und mehr




Nächste Veranstaltung

Kinderlesung
"...es weihnachtet sehr" mit unseren Lesepatinnen Regine Diening und Jana Röhl
01.12.2018, 10:30 Uhr, Eintritt frei

Animationsfilm "Was bietet die Bibliothek"

?Anmelden!

Benutzeranmeldung mit Datenschutzerklärung einfach hier herunterladen oder direkt in der Bibliothek ausfüllen.


Vorverkauf für Erotisches Häppchen beginnt

Zum diesjährigen Erotischen Häppchen servieren Christoph Sauer und Roland "Lando" Kühne 'Amore al dente'. Ein Abend, an dem sich alles um stilvolle Verführung dreht: von Casanovas sinn­lichen Liebesschwüren bis Liedern wie 'Ich küsse Ihre Hand, Madame'. Erfahren Sie, wie es gelingt, dass zarte Flämmchen der ersten Verliebtheit zu einem heißen Dauerbrenner zu machen.

Der Vorverkauf für den Freitag, 24. August 2018, 20:00 Uhr hat begonnen. Die Platzkarten gibt es zu  22,-€ in der Bibliothek.

weiterlesen...

  • Veröffentlicht unter
  • 20.03.2018

Regionalausscheid zum bundesweiten Vorlesewettbewerb

Die Teilnehmer (v.l.): Franziska Post, Marike Fliß, Gewinner Paul Meffert, Friedrich Rädke, Hendrik Johannsen, Matthias Hinz

Es wär schön gefüllt in der Bibliothek: Da hieß es für die Kinder neben der Konzentration auf den vorzulesenden Text auch die Aufregung in den Griff zu bekommen. Zum Regionalentscheid des bundesweiten Vorlesewettbewerbs der sechsten Klassen brachten die sechs Kinder viel Begleitung und Unterstützung mit.

Wir gratulieren Paul, der von der Jury nach dem Lesen von eigenem Text und einem unbekannten Fremdtext zum Gewinner gekürt wurde und den Kreis jetzt beim Landesentscheid in Schwerin würdig vertreten darf. Und wir gratulieren allen Klassensiegern, die am Lesewettbewerb teilnahmen für ihre tolle Leistung, es bis hierhin geschafft zu haben.

Ganz herzlich bedanken wir uns auch bei der Vorjahressiegerin Finnja, bei unserer unermüdlichen Lesepatin Dr. Kassau und bei der Krakower Lehrerin und Kinderbuchautorin Marianne Thiele, die zusammen die schwierige Aufgabe der Jury übernahmen.

weiterlesen...

  • Veröffentlicht unter
  • 26.02.2018

Die glamouröse Ära des Swing

Can I steal a little love - Zwischen Bardunst und Buchdeckeln geht es auf eine Zeitreise in die Ära des Swing. Der Wandlungskünstler und Musical-Sänger Stefan Schael, den Güstrowern noch gut als Gruseldichter Edgar Allen Poe in Erinnerung, präsentiert "Swinging lyrics". Er lässt die verrucht-leichten und verführerisch-glamourösen 20er Jahre des vergangenen Jahrhunderts wieder auferstehen – mit seinem herausragenden Gesang und seiner angenehm warmen und illustrationskräftigen Vortragsstimme.

Titel wie Fly me to the moon, It don´t mean a thing, One for my baby erklingen. Anekdoten, Interessantes und Sinnliches rund um den Swing werden zu hören sein. Count Basie, Duke Ellington, Nat King Cole und natürlich The Rat Pack stellen eine wahre Fundgrube dar, in der Stefan Schael für Sie gestöbert hat.

Die Uwe Johnson-Bibliothek und die Wohnungsgesellschaft Güstrow laden ein zu einem besonderen Abend mit einer wahrlich musikalischen Lesung - „swingend-schwungvoll“, informativ und „funkensprühend“. Jetzt Karten im Vorverkauf sichern!

Donnerstag, 15. März, 19:00 Uhr, Eintritt 9,- VVK / 11,- € Abendkasse

weiterlesen...

  • Veröffentlicht unter
  • 23.02.2018

Vortrag: Flaschenpost aus dem KZ - Nachholtermin

Musste die Veranstaltung „Flaschenpost aus dem KZ“ am 27. Januar wegen Erkrankung der Referentin ausfallen, konnte nun ein rascher Ersatztermin gefunden werden. Dr. Constanze Jaiser von der Regionale Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie (RAA) Mecklenburg-Vorpommern e. V. wird über poetische Zeugnisse aus Konzentrationslagern referieren und Zeitzeugen-Stimmen wie auch Musik einfließen lassen.

Dies wird zugleich die Finissage der kleinen Ausstellung eines deutsch-polnischen Schülerprojekts zu dem Fund einer Flaschenpost aus dem KZ Ravensbrück mit Briefen und Gedichten von 1975 sein.

Poetische Zeugnisse sind aus allen Konzentrationslagern bekannt. Mit ihnen wurde es den Häftlingen möglich, eine Balance zwischen einer existentiell notwendigen Abwehr des Grauens und der Überwindung eines Zustandes einsamer Apathie zu finden.

Donnerstag 08.02.2018, 19:00 Uhr, Eintritt 5,- Euro / für Schüler kostenfrei.

weiterlesen...

  • Veröffentlicht unter
  • 01.02.2018