Startseite

Uwe Johnson-Bibliothek

Informationen, Veranstaltungen,
Mediathek und mehr





Neue App „Lesestart zum Lesenlernen"

Icon der kostenlosen Lesestart-App

Mit der neuen kostenfreien App „Lesestart zum Lesenlernen“ können Kinder gemeinsam mit ihren Eltern die Geschichten aller fünf Lesestart-Bücher auf einen Klick kennenlernen. Sie können wählen, ob sie selbst lesen möchten oder ob die Geschichten vorgelesen werden sollen.
 
Mehr Informationen unter https://www.lesestart.de/eltern/mediathek/apps/

Und wenn man dann noch mehr Lesen mag, kann man natürlich das in der Bibliotheksmitgliedschaft enthaltene Angebot der Onleihe genauso zuhause nutzen - die Onleihe-App gibts natürlich auch kostenlos im App-Store/Play-Store, oder über die website. Beim Einrichten helfen Schriftt-für-Schritt-Anleitungen, Video-Tutorials oder ein freundlicher Bibliotheksmitarbeiter.

weiterlesen...

  • Veröffentlicht unter
  • 08.06.2018

Spiel vom Gaming Tag zum download

Screenshot aus Bunny and the Gang - als Ritter Häschen gegen Hammer schwingende Drachen und zaubernde Einhörner antreten...

Einen Monat nach dem Gaming Tag können wir Euch die selbstgestalteten Spiele hier präsentieren. Prof. Hebecker hat Wort gehalten und das entwickelte Mini-Spiel mit vier Entwürfen unserer jungen Game-Designer zum download zur Verfügung gestellt.

Wir hatten an dem Tag zwar "nur" 94 Besuche, aber die schlugen sich tapfer als futtersammelnde Adler im VR-Spiel oder als Gamedesigner - die vier Entwürfe für den kleinen Arcade-Battle a la Völkerball kann man sich hier downloaden: Bunny and the Gang - Three Fishies - Die drei bunten people - Rosa Elefant.
Wie die meisten Spiele mit der .exe-Datei zu installieren, mit den Tasten W-A-S-D auf dem keyboard zu spielen und mit W zu starten - den Gegnern und den Bällen ausweichen und selber Bälle auf die Gegner werfen.

Wir basteln mit Sicherheit wieder an einem neuen Gaming Tag für die Jugendlichen - bis dahin kann ja der eine oder die andere mit Ritter Häschen gegen die Drachen-Einhorn-Gang antreten... viel Spaß!

weiterlesen...

  • Veröffentlicht unter
  • 28.05.2018

Austauschbesuch

Dagmar Schnittker, Leiterin der Stadtbücherei Ibbenbüren, bekommt in der LeseWerkStatt einen Druck des historischen Stadtplans Güstrows vor dem 3D-Drucker

...mit unseren beiden Partnerbibliotheken in Geislingen an der Steige und Ibbenbüren haben wir hinter den Kulissen viel Austausch - um uns gegenseitig zu helfen, Ideen zu tauschen und auch mal gemeinsame Projekte anzuschieben. Wir netzwerken quasi viel digital und in der cloud oder mal über den klassischen heißen Draht... Das kommt all unseren Nutzern zugute, weil sich das Angebot verbessert.

Die Kollegin aus Ibbenbüren war jetzt auch einmal bei uns vor Ort - wie der Geislinger Kollege im vorletzten Sommer. Und nachdem wir ein Treffen letztes Jahr im Münsterland hatten - die Kollegin dort ist nämlich ein wenig Vorreiterin für digitale Angebote und den makerspace in kleineren Bibliotheken...

Ein Dank einmal an dieser Stelle an den tollen Austausch mit beiden Partnerbibliotheken, der wirklich enorm hilft!

weiterlesen...

  • Veröffentlicht unter
  • 22.05.2018

...im OPAC wird "Inventur" angezeigt?

Tatsächlich müssen auch wir mal eine Inventur machen. Damit wir aber für Sie/Euch weiterhin geöffnet haben, machen wir es im laufenden Betrieb während der kommenden drei Monate (die schöne neue Technik macht's möglich).
Deshalb werden einige Titel, die man im Online-Katalog recherchiert, mit dem Status "Inventur" angezeigt. Die sind aber alle ganz normal an ihrem Ort in der Bibliothek zu finden - nicht etwa entliehen oder müssen vorbestellt werden... und sie sind auch ganz normal ausleihbar.

weiterlesen...

  • Veröffentlicht unter
  • 17.05.2018

Mecklenburg ungeschminkt!

Regionalautoren haben das Wort:

Alina Herbing; Foto (c) Anikka Bauer

Von wegen Landlust und Idylle: In Ihrem Debütroman "Niemand ist bei den Kälbern" räumt Alina Herbing gnadenlos mit dem romantischen Image des Landlebens auf. Herbing beschreibt in Ihrem Roman, was der Land-Alltag mit der jungen Christin macht, die zwischen nichts als leeren Feldern aufwächst, auf denen versprengt Windräder stehen und das "glamouröse" Leben nur von Lifestyle-Seiten kennt. Sie rebbelliert so ziellos wie brutal gegen die Eintönigkeit ihres Daseins.

Herbing stammt aus Schlagsülsdorf, einem kleinen Dorf nahe der ehemaligen Mecklenburgischen DDR-Grenze, studierte Germanistik, Geschichte, Neuere deutsche Literatur sowie Kulturjournalismus. Ihr Debüt war NDR-Buch des Monats und wurde als bestes Debüt 2017 für den Aspekte-Literaturpreis nominiert.

Donnerstag, 24. Mai 2018, 19:00 Uhr, Eintritt 6,-€ VVK / 8,-€ Abendkasse

weiterlesen...

  • Veröffentlicht unter
  • 15.05.2018