Startseite

Uwe Johnson-Bibliothek

Informationen, Veranstaltungen,
Mediathek und mehr





LeseWerkStatt - was heißt das?

Die Bibliotheksmitarbeiter Marko Schönwelski und Nadja Pensky halten den Schriftzug für das Raumschild "LeseWerkStatt"

Ende Juli also kriegt die Bibliothek einen 3D-Drucker und der neue Raum heißt LeseWerkStatt - aber was bedeutet das?

Nun, die öffentliche Bibliothek soll, so ist ihr Auftrag, zum einen eine Grundversorgung der Bürger mit Medien liefern und zum anderen die Informationskompetenz fördern.
Dazu muss sie natürlich auch digitale Medien anbieten - denn diese sind ein Bestandteil des Alltags geworden.
Für die Förderung der Informationskompetenz heißt das auch, dass neben Lesefähigkeit und Recherchekompetenz auch die Internet- und Digitalkompetenz ein Baustein sein muss. Und wie man digitale Objekte erstellt ist ein Teil dieses Angebots. Das Ergebnis des digitalen Lernprozesses ist dann ein solcher 3D-Druck... somit wird der Raum als Leseraum wie auch als kleine Werkstatt der Digitalkompetenz genutzt - also LeseWerkStatt.

Dank der großzügigen Unterstützung der WGG kann die Uwe Johnson-Bibliothek künftig in ihrem bibliothekspädagogischen Angebot nun auch diese Forderung an ihr Programm erfüllen.

Grund genug für eine kleine Einweihung, die wir gerne im Rahmen des Kinder-Kunst-Kompass anbieten: die LeseWerkStatt wird dabei vorgestellt und es gibt einen kleinen Anschauungskurs im 3D-Druck.

Freitag 28. Juli 2017, 10:00 Uhr, in der Bibliothek - in der neuen LeseWerkStatt

 

 

weiterlesen...

  • Veröffentlicht unter
  • 09.06.2017

Ersatztermin für "Swinging lyrics"

Das war wirklich schade. Aber wie das Leben nun einmal spielt, hat ein kleiner Virus dann doch den Auftritt im Mai verhindert. Doch wir geben uns nicht so schnell einem fiesen Mikroorganismus geschlagen und bieten einen Ersatztermin an.

Der wird allerdings auch nicht so schnell stattfinden, da wir ihn an unsere Veranstaltungsplanung anpassen mussten: es wird daher doch noch ein Dreivierteljahr ins Land gehen - aber am Donerstag 15. März 2018 holen wir die Veranstaltung nach - und rühren davor natürlich wieder ordentlich die Werbetrommel. Also: vormerken und dann swingen lassen!

weiterlesen...

  • Veröffentlicht unter
  • 08.06.2017

Preisverdächtige Lesung am Strand

Das Plakat zur Lesung mit dem Bild des Autors

Autor des diesjährigen Literatur-Open-Air für Bachmann-Preis nominiert

Junge Literatur vor der malerischen Kulisse des Inselsees – diesmal mit einer preisverdächtigen Buchpremiere, denn der Roman wurde für den Ingeborg-Bachmann-Preis nominiert, wozu wir den Autor auch gleich beglückwünschen, denn schon die Nominierung ist ein kleiner "literarischer Ritterschlag".

Jörg-Uwe Albig und der Verlagsleiter von Klett-Cotta, Tom Kraushaar, kommen Mitte Juli und stellen den Roman "Eine Liebe in der Steppe" direkt am Ufer des Inselsees vor. Dieser erzählt mit viel Augenzwinkern von Aktivisten in einer ostdeutschen Kleinstadt, die für den Erhalt der vom Rückbau bedrohten Bausubstanz kämpfen. Albig und Kraushaar berichten zudem humorvoll von Einsicht und Uneinsicht der Arbeit im Lektorat.

Die Hotels am Inselsee und die Uwe Johnson-Bibliothek laden wieder ein zu Literaturgenuss im Sonnenuntergang bei Fackelschein und lauer Sommerluft. Mit musikalischer Untermalung und einem Buffet zugunsten der Musikschule.

Also: schon einmal den Sonntag, 16. Juli, 20:00 Uhr, vormerken!

weiterlesen...

  • Veröffentlicht unter
  • 07.06.2017

Onleihe ohne Günter

Wer in der Onleihe die Blechtrommel sucht, oder den Butt, der wird die Romane des Literaturnobelpreisträgers nicht finden. Ein wenig verwundert dies doch immer wieder den einen oder die andere, denn z.B. die Erläuterungen zur Blechtrommel sind zur eAusleihe erhältlich. Und Grass ist nicht der einzige... was aber nicht an mangelndem Willen oder evtl. einer traumatischen Lektüre-Erfahrung der auswählenden Lektorin für die Onleihe liegt.

Im Gegensatz zu den physischen Medien, die Bibliotheken allesamt vom Gesetzgeber erlaubt und gewollt, verleihen können, um ihrem Grundversorgungsauftrag an Medien für die Bevölkerung nachzukommen, ist dies für die digitalen Medien noch nicht gesetzlich geregelt. Daher können die Bibliotheken auch nur die eBooks verleihen, die ihnen die Verlage als Lizenzen zu bezahlbaren Konditionen anbieten. Hier ist die Politik gefragt, die weiterhin ihr Versprechen, dies umzusetzen (so im letzten Koalitionsvertrag der Bundesregierung), noch einlösen muss! Bis wir also den Roman zu den Erläuterungen auch online zum Verleih anbieten können, wird es wohl noch dauern...

weiterlesen...

  • Veröffentlicht unter
  • 17.05.2017

Verrucht-schöner Swing

Stefan Schael im Anzug vor einem historichen Mikrophon

Zwischen Bardunst und Buch-deckeln geht es am 18. Mai 2017 auf eine Zeitreise zum Swing, der seinen Anfang in den 20er und 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts nahm. Stefan Schael lässt eine verrucht-leichte und verführerisch-glamouröse Ära wieder auferstehen - mit seinem herausragenden Gesang und seine angenehm warmen und illustrationskräftigen Vortragsstimme.

Die Uwe Johnson-Bibliothek und die Wohnungsgesellschaft Güstrow laden ein zu einem besonderen Abend mit einer wahrlich musikalischen Lesung. Mit Geschichte, Geschichten, den Liedern und der Poesie des Swing: Count Basie, Duke Ellington, Nat King Cole und natürlich The Rat Pack stellen eine wahre Fundgrube dar, in der Stefan Schael für Sie gestöbert hat.

Donnerstag 18. Mai, 19 Uhr, Eintritt: 10,-€

weiterlesen...

  • Veröffentlicht unter
  • 13.05.2017