Startseite

Uwe Johnson-Bibliothek

Informationen, Veranstaltungen,
Mediathek und mehr





FerienLeseLust 2019 mit Gewinnchance

Lesestartregal mit Dekoration

Wie in den vergangenen Jahren wird die Uwe Johnson-Bibliothek wieder beim landesweiten Leseclub „FerienLeseLust MV“ dabei sein – oder vielmehr: die Kinder sind dabei.
Und diesmal gibt es eine tolle Besonderheit: der Wildpark MV, der ja mit dem Umweltpreis der Kinder- und Jugendliteratur schon für Leseförderung steht, verlost drei Jahreskarten unter allen wilden Leseratten und Bücherwürmern, die am Ferienleseclub teilnehmen.

Wie das geht? Wer in die 4. bis 6. Klasse geht, kann sich ab dem 17. Juni 2019 selbständig für die Zeit bis zum Ende der Sommerferien anmelden. Brandneue Jugendbücher stehen in der Bibliothek erst einmal nur für die Mitglieder des Leseclubs bereit. Die können mit dem FLL-Clubausweis exklusiv und natürlich kostenlos ausgeliehen werden. Während der Ferien dürfen dann nur die Clubmitglieder die Bücher mit dem „Lesen tut gut“-Logo für jeweils 2 Wochen ausleihen!!!

Am Ende der Ferien werden schließlich die Namen aller Kinder, die ein Buch im Ferienleseclub gelesen haben, in einen Lostopf getan. Zum Kinderfest am 21. September werden dann die drei Gewinner auf der Bühne gezogen. In der Bibliothek gibt es zeitgleich eine Abschlussparty mit Überraschung und Knabberzeug, natürlich auch NUR für die FLL-Clubmitglieder. Dann bekommt jeder auch ein Lesezertifikat mit der Unterschrift der Bildungsministerin – und Achtung: viele Lehrer erkennen das sogar als Zusatzleistung für den Deutschunterricht an.

weiterlesen...

  • Veröffentlicht unter
  • 20.06.2019

Tipp: Eltern-Medienratgeber-Initiative "Schau Hin!"

Homerpage von "Schau-Hin!"; ghier können sich Eltern Rat für den Umgang mit Medien für Ihre Kinder holen.

Die Welt der Medien ist faszinierend – für Kinder wie für Erwachsene. Viele Eltern fragen sich aber auch: Wie kann ich mein Kind dabei unterstützen, dass es Smartphone, Internet & Co. sinnvoll nutzt?

Hier setzt SCHAU HIN! an. Der Medienratgeber für Familien informiert Eltern und Erziehende über aktuelle Entwicklungen der Medienwelt und Wissenwertes zu den verschiedensten Medienthemen, zum Beispiel Smartphone & Tablet, Soziale Netzwerke, Games, Apps, Medienzeiten und Streaming. SCHAU HIN! Eltern und Erziehenden Orientierung in der digitalen Medienwelt und gibt konkrete, alltagstaugliche Tipps, wie sie den Medienkonsum ihrer Kinder kompetent begleiten können.

Wichtig ist, dass Eltern gemeinsam mit ihrem Kind die Welt der Medien entdecken, nach dem Motto: „Verstehen ist besser als Verbieten“. Dabei rät SCHAU HIN! Eltern und Erziehenden, dass sie auf ihre erzieherischen Kompetenzen und ihre elterliche Intuition vertrauen. Schließlich kennen sie ihre Kinder am besten und haben ein Gefühl dafür, was ihre Kinder verarbeiten können.

weiterlesen...

  • Veröffentlicht unter
  • 15.04.2019

Schülerprojekte am 3D-Drucker

Ein historisches Schulgebäude neu erstehen lassen? Drei Schüler des Wismarer Gymnasiums Große Stadtschule „Geschwister Scholl“ kamen dazu extra nach Güstrow - im letzten Herbst ließen sie sich eine kleine Einführung zum 3D-Druck geben und machten sich dann daran, nach einer historischen Abbildung das alte Schulgebäude, "Graues Kloster" genannt, in ein CAD-Modell umzuwandeln. Jetzt konnten wir es ausdrucken.

weiterlesen...

  • Veröffentlicht unter
  • 08.03.2019

Tipp: Datenbank "Apps für Kinder"

Ein toller Tipp: die Datenbank "Apps für Kinder" gibt Orientierung, welche Apps für Kinder sinnvoll und vor allem ohne Kostenfallen sind.

Kinder im Netz ist heute komplett Alltag... nicht unbedingt über den Internet-Browser, aber viel über Apps. Was macht aber Sinn, wo können sich versteckte Kostenfallen verbergen und welche Apps sind vielleicht sogar schädlich? Als Eltern den Überblick zu bekommen ist bei der Masse an Angeboten schlicht unmöglich. Neben den notwendigen zeitlichen Limits für die Kids, kann man bei dem Blick darauf, was dann als App gespielt/genutzt wird, leicht die Orientierung verlieren.

Dafür gibt es aber eine sehr gute Datenbank: Apps für Kinder. Das Deutsche Jugendinstitut prüft laufend Apps und gibt dafür Empfehlungen, oder eben auch Warnungen, wenn sich hier In-App-Käufe und ähnliche Kostenfallen verstecken, die die Kinder selbst kaum erkennen können. Über 500 Apps sind hier bereits geprüft. Zudem werden auch die Trends auf dem Markt beleuchtet und kurz beschrieben.

Eine Super-Hilfe für Eltern, um die Kinder sinnvoll auf den ersten Schritten im Netz zu begleiten.

weiterlesen...

  • Veröffentlicht unter
  • 08.11.2018