Startseite

Uwe Johnson-Bibliothek

Informationen, Veranstaltungen,
Mediathek und mehr





Tipp: Datenbank "Apps für Kinder"

Ein toller Tipp: die Datenbank "Apps für Kinder" gibt Orientierung, welche Apps für Kinder sinnvoll und vor allem ohne Kostenfallen sind.

Kinder im Netz ist heute komplett Alltag... nicht unbedingt über den Internet-Browser, aber viel über Apps. Was macht aber Sinn, wo können sich versteckte Kostenfallen verbergen und welche Apps sind vielleicht sogar schädlich? Als Eltern den Überblick zu bekommen ist bei der Masse an Angeboten schlicht unmöglich. Neben den notwendigen zeitlichen Limits für die Kids, kann man bei dem Blick darauf, was dann als App gespielt/genutzt wird, leicht die Orientierung verlieren.

Dafür gibt es aber eine sehr gute Datenbank: Apps für Kinder. Das Deutsche Jugendinstitut prüft laufend Apps und gibt dafür Empfehlungen, oder eben auch Warnungen, wenn sich hier In-App-Käufe und ähnliche Kostenfallen verstecken, die die Kinder selbst kaum erkennen können. Über 500 Apps sind hier bereits geprüft. Zudem werden auch die Trends auf dem Markt beleuchtet und kurz beschrieben.

Eine Super-Hilfe für Eltern, um die Kinder sinnvoll auf den ersten Schritten im Netz zu begleiten.

weiterlesen...

  • Veröffentlicht unter
  • 08.11.2018

Lesehitze!

Hitze und Lethargie gehen umher - aber im Versuch, sich im Schatten nicht zu bewegen kann es langweilig werden... dann hilft ein Roman am See, ein Hörbuch im Strandkorb mit dem Smartphone aus der Onleihe heruntergeladen, das eBook in der Hängematte im Garten, oder die Eisrezepte aus dem Sachbuchbestand in der Küche!

Vom eiskalten Thriller bis zum Winterroman haben wir erfrischende Medien im Bestand - einfach im Online-Katalog oder in der Onleihe stöbern!

weiterlesen...

  • Veröffentlicht unter
  • 02.08.2018

FAZ zur Rolle der Bibliotheken im Medienwandel

Artikel im Feuilleton der FAZ - mit der Lesestart-Ecke der Uwe Johnson-Bibliothek als Beispiel (Screenshot)

Und? Das Bild erkannt? Genau. Das ist unsere Güstrower LeseStart-Ecke. Im Feuilleton der FAZ ist ein toller Artikel über die Rolle der Bibliotheken im Zeitalter des Medienwandels erschienen.

Lesefähigkeit braucht es nach wie vor - denn auch im digitalen muss gelesen werden. Genau wie in den Büchern, die in Zukunft nicht verschwinden, sondern eine gleichberechtigte Rolle mit dem digitalen spielen werden. Öffentliche Bibliotheken vermitteln Medienkompetenz und sind deshalb so wichtig. Wir bieten Anregung und Orientierung im Medienwandel, mit Angeboten zur Lesekompetenz, Digitalkompetenz und Technikkompetenz - und eben nicht nur in den Ballungsräumen, sondern auch auf dem Lande, wo die vielen Bibliotheksschließungen der letzten 20 Jahre Besorgnis aufkommen lassen.

...aber was sagen wir das: doch einfach den Artikel lesen und fleißig teilen!

weiterlesen...

  • Veröffentlicht unter
  • 29.06.2018

Neue App „Lesestart zum Lesenlernen"

Icon der kostenlosen Lesestart-App

Mit der neuen kostenfreien App „Lesestart zum Lesenlernen“ können Kinder gemeinsam mit ihren Eltern die Geschichten aller fünf Lesestart-Bücher auf einen Klick kennenlernen. Sie können wählen, ob sie selbst lesen möchten oder ob die Geschichten vorgelesen werden sollen.
 
Mehr Informationen unter https://www.lesestart.de/eltern/mediathek/apps/

Und wenn man dann noch mehr Lesen mag, kann man natürlich das in der Bibliotheksmitgliedschaft enthaltene Angebot der Onleihe genauso zuhause nutzen - die Onleihe-App gibts natürlich auch kostenlos im App-Store/Play-Store, oder über die website. Beim Einrichten helfen Schriftt-für-Schritt-Anleitungen, Video-Tutorials oder ein freundlicher Bibliotheksmitarbeiter.

weiterlesen...

  • Veröffentlicht unter
  • 08.06.2018