Startseite

Uwe Johnson-Bibliothek

Informationen, Veranstaltungen,
Mediathek und mehr





Zack! Boing! Daddel!

Plakat zum Gratis-Comic-Tag 2019, (c) GCT2019. Ein Mann und ein Mädchen lesen in Comic-Büchern aus denen die Geschichten in einer Wolke herausquellen in Form von Superheld, Maus, Roboter und anderem

Wir öffnen am Samstag, dem 11. Mai, von 10 bis 14 Uhr für alle Comic- und Gamingfans unsere Türen. Zum bundesweiten Gratis-Comic-Tag 2019 sind wir mit dabei und bieten darüber hinaus Gaming und Basteln.

Es wird ein VR-Spiel für die PS4 zum Ausprobieren geboten und an der Switch-Konsole im Obergeschoss kann ein kleines Turnier gespielt werden. Dann gibt es auch eine Superhelden-Bastelecke. Hier kann man Ausmalbilder kolorieren, Papierbasteln oder kleine Figuren wie den Pilzhelden Toad häkeln, Amigurumi heißt das. Zudem gibt es noch einen kleinen Preis für alle, die im Kostüm kommen.

Klar gibt es auch die Comic-Sets, die die kleinen und nicht-mehr-so-kleinen Fans der Grafikgeschichten kostenfrei mit nach Hause nehmen dürfen – solange der Vorrat reicht. Sonst wäre es ja nicht der GCT. Ansonsten kann im reichhaltigen Comic-Angebot der Bibliothek nach Belieben geschmökert und viiieel ausgeliehen werden.
In der Zeit ist die Ausleihe von Büchern, Filmen und Spielen strengstens erlaubt und gewünscht – die Bibliothek in der Zeit für alle geöffnet und keiner muss sich als Comic-Muggel fühlen.

Samstag 11.05.2019, 10:00 - 14:00 Uhr, Eintritt frei

weiterlesen...

  • Veröffentlicht unter
  • 06.05.2019

Carsten Gansel liest als Regionalautor

Carsten Gansel

Mit "Meinst du die Russen wollen..." erschien kürzlich das Moskauer Tagebuch von Carsten Gansel im Neubrandenburger Mecklenbook-Verlag. In der Berichterstattung - in Radio, Fernsehen und Zeitungen - werden die Russen oftmals für alles Mögliche als verantwortlich benannt. Vom Hacker-Angriff, über Gift-Attacke und 007reife Agententätigkeit bis zum staatlich verordneten Doping. Aber was von alledem ist wahr, was wird überzogen dargestellt, fragt sich Gansel. Und wie sieht das die russische Seite?

Der gebürtige Güstrower und Wahl-Neubrandenburger hat bei seinen Besuchen für Recherchen in Archiven und einer Lehrtätigkeit in Moskau ein Tagebuch geführt. Carsten Gansel, der mit einer spannenden Neuauflage des Originalmanuskripts Gerlachs Stalingradbuch zu einem erneuten Bestseller machte, löst damit auch sein Versprechen ein, Hintergründe seiner abenteuerlichen Recherchen in Russland zu liefern. Mit kritischem Blick, aber offen für die Stimmungslage der Menschen berichtet der Literaturwissenschaftler gewohnt unterhaltsam über seine persönlichen und auch versöhnlichen Eindrücke.

Freitag 12.04.2019, 19:30 Uhr, Eintritt 7,-€ im VVK; 9,-€ Abendkasse

weiterlesen...

  • Veröffentlicht unter
  • 05.04.2019

Das Kind auf der Liste

Anlässlich des diesjährigen Tags des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus findet in der Uwe Johnson-Bibliothek eine Lesung mit Annette Leo statt. Die Biografin, den Güstrowern auch durch ihre ausgezeichnete Strittmatter-Biografie bekannt, hat sich auf die Spurensuche gemacht und die Geschichte hinter dem berühmten Roman und Filmstoff "Nackt unter Wölfen" recherchiert: Willy Blum war erst 16 Jahre alt, als er ermordet wurde. Von ihm blieb nur ein Name auf einer Liste, neben dem durchgestrichenen Namen Stefan Jerzy Zweigs, der durch Bruno Apitz' Roman weltberühmt wurde. Über Willy Blum und seine Familie wusste man bislang nichts.

Sonntag 27.01.2019, 19:30 Uhr, Eintritt 5,- Abendkasse/ 3,-€ VVK/ Schüler kostenfrei

weiterlesen...

  • Veröffentlicht unter
  • 22.01.2019

Kinderlesung "Spannendes und Ungewöhnliches"

Gleich drei Lesepatinnen lesen am Samstag, dem 3. November 2018 um 10:30 Uhr zur monatlichen Kinderlesungen. "Spannendes und Ungewöhnliches" gibt es im Raum der LeseWerkStatt von Ursula, Kassandra und Hellicar Eschmann zu hören. Kleine und große Zuhörer können sich auf schöne Geschichten freuen. Der Eintritt ist wie immer frei.

Programme zu allen Kinderlesungen gibt es in der Bibliothek, in Güstrower Kitas und bei Kinderärzten.

Die Uwe Johnson-Bibliothek hat zudem an jedem Kinderlesesamstag von 10 bis 13 Uhr geöffnet und lädt zum Stöbern, Schmökern und Ausleihen ein.

weiterlesen...

  • Veröffentlicht unter
  • 01.11.2018

Thriller-Lesung mit Musik zu Halloween

...das Autorenpaar Freda Wolff: Ulrike Gerold und Wolfram Hänel, (c) Gerold/Hänel

Die Bibliothek bietet einen ganz besonderen Abend direkt vor Halloween – das Autorenduo Freda Wolff liest aus „Nichts ist kälter als der Tod“ mit Grusel und Musik in Kooperation mit der Wohnungsgesellschaft Güstrow.

Der Reisebus einer Theatergruppe bricht im Eis ein, und mit ihm vierzehn Menschen, die im zugefrorenen See sterben. Doch was zuerst wie ein Unfall aussieht, entpuppt sich schnell als Mord: Die Unglücksstelle wurde präpariert. Kristina, die junge Kommissarin aus Kristiansand, steht vor einem Rätsel.

Freda Wolff ist das Pseudonym des Schriftstellerpaares Ulrike Gerold und Wolfram Hänel, die seit über zwanzig Jahren im selben Raum und am selben Tisch schreiben, ohne sich dabei mehr zu streiten als unbedingt nötig. Rock-Urgestein Arndt Schulz (ex-Jane, Gitarre und Gesang), spielt dazu die passende Musik. Ein abendfüllendes Programm, inszeniert als Mischung aus szenischer Lesung mit wechselnden Dialogstimmen, Interna aus der Schreibwerkstatt der Autoren und gekonnt-charmant vorgetragenen Songs von Klassik bis zu (norwegischem) Rock. Eine großartige und äußerst unterhaltsame Show - inklusive der für einen Thriller unverzichtbaren Gänsehaut-Momente - und vorweg kann man sich an "Gruselbowle" und "Mumiensnack" vom Weincafé laben.

Dienstag, 30. Oktober 2018, 20:00 Uhr, Eintritt im Vorverkauf: 8,-€, Abendkasse: 10,-€

weiterlesen...

  • Veröffentlicht unter
  • 26.10.2018