Uwe Johnson-Bibliothek

Informationen, Veranstaltungen,
Mediathek und mehr




Bild von der Lesung 2019; Zuhörer sitzen mit dem Gesicht zur Bühne und den Autoren darauf am Inselseestrand, dahinter spiegelt sich die untergehende Sonne im See

| von Dr. Wesolowski | 0

Die diesjährige Lesung am Strand wird den Uwe Johnson-Preisträger von 2016, Jan Koneffke, mit seinem neuen Roman "Die Tsantsa-Memoiren" zu Gast haben – einen ungewöhnlichen, geistreichen Schelmenroman, mit Aberwitz, denn seine Hauptfigur ist ein zum Bewusstsein erweckter Schrumpfkopf. Moderiert wird

| von Dr. Wesolowski | 0

Umbruchzeit und Erwachsenwerden nach der Wende. Björn Stephan stellt seinen Debütroman „Nur vom Weltraum aus ist die Erde blau“ vor. Der gebürtige Schweriner, Jahrgang 1987, lebt heute in München und schreibt für die ZEIT und das SZ-Magazin. Seine Reportagen wurden mehrfach ausgezeichnet, unter

| von Dr. Wesolowski | 0

Eine ganz besondere Virtuelle Lesung: nicht der Autor, sondern der Romanentdecker, oder besser Romanausgräber liest: Carsten Gansel hat wieder ein verschollenes Manuskript herausgegeben. Der Güstrower Bundesverdienstkreuzträger und Mitbegründer des Uwe Johnson Preises hat damit einen literarischen

| von Dr. Wesolowski | 1

Unsere erste Lesung im Mai kommt wieder mit Gebärdenübersetzung aus der Partnerbibliothek in Ibbenbüren. Der dritte Band der Fantasy-Reihe Land der Bestien ist dran. Vielen Dank wieder an die Autorin Katharina Kramp (Katharina Martin), die Kollegin aus NRW für das Einlesen und die

| von Dr. Wesolowski | 0

Auch wenn Inka Meyers Auftritt in der Uwe Johnson-Bibliothek verlegt werden muss, bleiben wir optimistisch und es geht 2022 zurück auf die Bühne und „zurück in die Zugluft“, so der Titel des überarbeiteten Programms. Das neue Datum für den Auftritt ist Freitag, der 8. April 2022, 20 Uhr. Zur


Diese Seite wird von Dr. Tilmann Wesolowski bearbeitet.