Uwe Johnson-Bibliothek

Unsere Bibliothek ist Mitglied im Deutschen Bibliotheksverband Informationen, Veranstaltungen,
Mediathek und mehr




Uwe Johnson Tage 2023

| von Dr. Wesolowski | (Kommentare: 0)

Filmplakat des Films "gehen und Bleiben", welches einen Strandabschnitt der Ostseeküste mit Buhnen und einer Seebrücke zeigt

Zwei Hochkaräter sind bei uns zu den Uwe Johnson Tagen zu Gast: Jenny Erpenbeck als Preisträgerin des Vorjahres mit ihrem Bestseller-Roman "Kairos" am Di 19.09., 19:30h und Regisseur Volker Koepp mit seiner opulenten Geobiografie Johnsons "Gehen und Bleiben" am Do 21.09., 19:30h.

Jenny Erpenbeck hat mit „Kairos“ Publikum wie Kritik gleichermaßen überzeugt. In der Endphase der DDR spielend, webt die Autorin ein Netz der Erinnerungen, in dem die Geschichte einer großen Liebe zwischen Euphorie, Enttäuschung und zunehmendem psychischen Druck erzählt wird. Die Jury hob „eine nahtlose Verbindung von Privatem und Öffentlichem, die zur Folie für einen Roman wird“ und die „Sensibilität, die in der Tradition des Schreibens von Uwe Johnson steht“ hervor. Die Lesung beginnt um 19:30 Uhr, der Eintritt kostet 5,- Euro.

Für die große Geobiografie „Gehen und Bleiben“ ist am Donnerstagabend etwas „Sitzfleisch“ gefragt, da der Film mit zweieinhalb Stunden deutliche Überlänge hat. Dafür kann man sich auf Regisseur und Filmautorin und einen der lokalen Filmdarsteller selbst für einen Austausch im Anschluss freuen. Der Film bereist die biografischen und literarischen Gegenden des Schriftstellers. So geht es auch in die Fluss- und Seenlandschaft Mecklenburg-Vorpommerns zwischen Anklam und Güstrow und den nordöstlichen Zipfel Mecklenburgs, den Klützer Winkel oder auf das Fischland an der Ostsee bei Ahrenshoop. Hier zeigt der Film Menschen in ihrem gegenwärtigen Leben, die von ihren Erinnerungen erzählen, vom Gehen und Bleiben, vom Ausharren an den Orten der Herkunft, vom Fortziehen und auch von Uwe Johnson.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 4.
Datenschutzhinweis:*

Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet – Trolle werden hier nicht gefüttert!

Trolle werden hier nicht gefüttert


Diese Seite wird von Dr. Tilmann Wesolowski bearbeitet.