Uwe Johnson-Bibliothek

Informationen, Veranstaltungen,
Mediathek und mehr




Virtuelle Lesung zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

| von Dr. Wesolowski | 3

Zum diesjährigen Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus liest Wolfgang Paterno, der dem Schicksal seines Großvaters in seinem Buch "So ich noch lebe..." nachging. Das Schweigen über Hugo Paterno reichte bis in die Familie und auf seinem in den 1960ern aufgestellten Grabstein stand lediglich, er sei ein Opfer seiner christlichen Überzeugung gewesen. Dabei wurde Hugo Paterno wegen regimekritischer Aussagen denunziert und durch den NS-Volksgerichtshof ermordet. Wolfgang Paterno, Journalist und Autor, ist ein bewegendes Buch zum Schweigen der Zeitzeugen und über den Mut, Freiheit, Demokratie und Menschlichkeit zu verteidigen gelungen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 7.
Datenschutzhinweis:*

Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet – Trolle werden hier nicht gefüttert!

Trolle werden hier nicht gefüttert


Kommentar von Sabine Moritz |

Schade, dass man die Lesung nicht im Original hören und sehen konnte. Aber diese Möglichkeit in derzeitigen Verhältnissen begrüße ich sehr und kann mich damit durchaus anfreunden. Glückwunsch an Herrn Wesolowski für das Einrichten dieser Seite...


Kommentar von Arnold Fuchs |

Meine Frau und ich haben bei einer Kerze die virtuelle Lesung besucht. Das war sehr nahegehend. Auch fanden wir gut, dass der Bürgermeister klare Worte fand. So gibt es Zuversicht.
Vielen Dank Dr. Wesolowski und Mitarbeiter*innen für diese Möglichkeit an diesem Gedenktag.


Kommentar von Bibliothek |

Schüler der Freien Schüle Güstrow haben zur virtuellen Lesung Aufgaben bearbeitet und dazu einen Blogbeitrag auf der Schulhomepage veröffentlicht.


Diese Seite wird von Dr. Tilmann Wesolowski bearbeitet.